Dekra-Neubau in Papenburg

Papenburg wurde mit dem Bau einer Prüfstation für die Sachverständigenorganisation Dekra begonnen. Die Firma Gebr. Schwarte fungiert hier als Bauherr und hat rund 450.000 Euro investiert. Die Eröffnung ist für den 1.Mai 2017 geplant.

Auf insgesamt 160 Quadratmetern findet man ein modernes Umfeld für Kunden und Mitarbeiter für die Dienstleistungen der Organisation. Eine gute Verkehrsanbindung ist durch die unmittelbare Nähe zur Rheiderlandstraße und zur B70 geboten. Das Herzstück der Anlage ist die Prüfhalle, die ideale Bedingungen für die Prüfung verschiedenster Fahrzeuge vom Motorrad bis zum 7,5 Tonner bietet.

Die Schwarte-Gruppe hatte im Frühjahr 2015 das frühere Autohaus Hans Nee übernommen. Seitdem ist der Standort Papenburg kontinuierlich ausgebaut und modernisiert worden. Mit dem Erwerb des Nachbargrundstückes wurde der Grundstein für den Bau der Dekra Prüfstation geschaffen. Das Familienunternehmen um Wilhelm und Stefan Schwarte beschäftigt mittlerweile mehr als 320 Mitarbeiter und hat über 1000 Neu- und Gebrauchtwagen auf Lager.

Quelle: www.noz.de

Zurück zur Übersicht

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG in der jeweils gegenwärtig geltenden Fassung: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.